So arbeiten Champions – Jürgen Wagner

Die Erfolge von Julius Brink und Jonas Reckermann sind das Ergebnis vieler Bausteine, die am Ende perfekt aufeinander passten. So war es 2009 bei ihrem Weltmeistertitel, wie es Trainer Jürgen Wagner in einem vm-Interview analysierte, veröffentlicht in der September-Ausgabe 2009: „Für mich ist es wichtig, im Training bewusst, zielgerichtet und einfach zu agieren. Die tollsten Übungsformen bringen nichts, wenn damit nicht eine klar definierte Zielsetzung verfolgt wird.” Zu Wagners Philosophie zählte schon damals: „Die Basistechniken in den einzelnen Spielelementen müssen stabil erlebt werden, später erfolgt der Einsatz in den Spielen über Anwendungsvarianten.”

Der Artikel steht hier (bei volleyball.de) zum download