So arbeiten Champions – Jürgen Wagner

Die Erfolge von Julius Brink und Jonas Reckermann sind das Ergebnis vieler Bausteine, die am Ende perfekt aufeinander passten. So war es 2009 bei ihrem Weltmeistertitel, wie es Trainer Jürgen Wagner in einem vm-Interview analysierte, veröffentlicht in der September-Ausgabe 2009: „Für mich ist es wichtig, im Training bewusst, zielgerichtet und einfach zu agieren. Die tollsten Übungsformen bringen nichts, wenn damit nicht eine klar definierte Zielsetzung verfolgt wird.” Zu Wagners Philosophie zählte schon… weiterlesen >>>

Overcoming Mental Mistakes in Serving

Quelle: http://www.fivb.org
Quelle: http://www.fivb.org

Mike Voight, Sportpsychologe, macht hier Vorschläge zur Überwindung mentaler Fehler beim Aufschlag.

„To break the cycle of counting the misses, servers must begin to become process-focused rather than outcome-focused by taking one serve at a time, staying in the present, and utilizing a consistent pre-serve routine that includes the use of one to two general serving cues.  Counting missed serves will only lead to more missed serves and more points for the opposition.“weiterlesen >>>

Differentielles Training

conny_kurth_20Wolfgang Schöllhorn und Matthias Paschke von der Uni Münster stellen hier (bei volleyball.de) das Differenzielle Training vor, eine Methode, die die traditionelle Lehrmeinung revolutioniert.

 … weiterlesen >>>

Preparing for the Perfect Pass

Quelle: http://www.fivb.org/
Quelle: http://www.fivb.org/

Kinda S. Lenberg stellt hier die Annahme-Philosophien verschiedener Coaches vor: Toshi Yoshida (2004 U.S. Women’s Olympic Volleyball Team head coach), Sally Kus (1996 Volleyball Hall of Fame Mintonette Medallion of Merit winner and USAV-CAP Cadre member) und Terry McLaughlin (head women’s volleyball coach at Chemeketa Community College in Salem, Ore).

Aus dem Artikel Yoshida’s Teaching Keys for Passing:
1.  Readiness
2.  Focus on the server and the ball
3.  Get the right rhythm… weiterlesen >>>

Der Ton macht die Musik

conny_kurth_28Hier (auf volleyball.de) beschrieb Marion Golenia in ihrem Beitrag, der den Titel „Der Ton macht die Musik“ trug, auf was Trainer achten müssen, damit sie beim Feedback, das jeder Spieler dringend benötigt, richtig rüber kommen.… weiterlesen >>>